Klaus-Poehlmann_Erdwind-Spiele_Story

Klaus erzählt:

Wie kam es dazu, dass ich Spiele erfinde? Und warum Spiele aus Neopren und Filz ? …
„Spielen macht unser Leben bunter,  – spielen können wir alle, egal wie jung oder alt wir sind – im Spielen entsteht Gemeinschaft, Spaß und Freude.“

Ich überlegte, mit welchem Material und womit möglichst alle spielen können…? Das Spielmaterial sollte möglichst weich und leicht sein, das Spiel sollte Menschen miteinander verbinden.…! Diese Gedanken ließen mich nicht mehr los und nach und nach sprudelten die Ideen so aus mir heraus. Was dabei nach einem Jahr Experimentierzeit heraus kam, seht ihr ja.Wer Lust hat weiter zu lesen, erfährt hier was mich geprägt hat.

Mein Lebensweg ist wohl der eines Lebenskünstlers, jenseits von Normen. …Als Kind wuchs ich mit meinen drei Geschwistern und meiner Mutter auf. Ich war in der Schule von einer ausgeprägten  Legasthenie betroffen, die mir bis heute geblieben ist. Warum erzähle ich das? Weil das meine beruflichen Erlebnisjahre mitgeprägt hat und auch meine Einstellung zum Leben: Ich glaube daran, dass jeder Mensch Gaben und Talente hat –mit denen wir unseren Weg leidenschaftlich gehen können, auch wenn wir nicht perfekt sind!
Ich arbeitete viele Jahre in einem Waldkindergarten  mit 2-4 Jährigen Kindern. Dort war ich der Walderlebnis-Klaus und Hausmeister in einem. Als ich meine Frau kennen lernte, arbeiteten wir gemeinsam als Kunsthandwerker und ernährten auch damit unsere Familie. Nachdem unsere Kinder groß wurden und wieder Luft für Neues entstand, begann ich Spiele zu erfinden, sie weiter zu entwickeln und  mit vielen spielfreudigen Freunden und Kindern zu testen. Heute arbeite ich als Spiele-Entwickler, Aussteller und Workshopleiter rund um das Thema „ Spielen, Spaß, Bewegung“ mit ERDWIND SPIELE.

Es ist schön zu erleben, wie das Spielen Menschen miteinander verbindet,wie viel Lachen entsteht und wie viele Fähigkeiten Kinder dabei entwickeln. Spielen ist wirklich unabhängig von Alter, sozialem Hintergrund und Herkunftsländern. Ja, Spielen können wir alle…die älteste Dame mit der ich Frisbee gespielt habe war hundert Jahre alt. Ich habe mit sehbehinderten Kindern gespielt und mit Rollstuhlfahrern, mit Menschen die eine sogenannte geistige Behinderung haben und vielen anderen die „ganz normal“ sind.

So freue ich mich, dass meine Spiele immer weiter in die Welt finden und bin neugierig auf alle neuen Begegnungen und Erlebnisse.

Jetzt möchte ich DANKE sagen:
Allen, die mir geholfen haben ErdwindSpiele mit aufzubauen, meiner Frau, die mit mir den Geschäftsalltag in allen Höhen und Tiefen teilt und viel Arbeit mit hinein gegeben hat. Unserer Freundin Sanna, für ihre vielen geschriebenenen Wörter und Foto-Bilder und für die endlose Organisation. Danke an unsere Jungs Jonathan und Luca –  viele Spiele habe ich mit ihnen zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten getestet :) Danke auch meinen Freunden und Kollegen für die Unterstützung da wo es welche gebraucht hat! DANKE!!!  Mane, seinem mediaPool-Team Alex und Ingo, – „ohne euch würde es diese Website nicht geben!“ Zuletzt: Danke an all die spielfreudigen Menschen denen ich in meiner Arbeit begegnet bin – durch euch konnte sich vieles weiter entwickeln.

Hier geht´s noch zu Erdwind – Über und unter uns
Und hier noch zu Anleitungen, Inspirationen & Informatives „rund um“ die Erdwind Spiele